Einträge von Urs Blöchliger

Mystery Braid: geheimnisvoll schön

Man nennt sie Mystery Braid oder Trick Braid. Das ist eine Technik, Lederbänder zu flechten, die in sich geschlossen sind. Äusserst kompliziert ist das nicht. Ein bisschen zauberisch hingegen schon. Und wenn das Rohmaterial aus alten Armeebeständen stammt, auch ein bisschen mit Sehnsucht nach der Vergangenheit verbunden.

Strapazierfähig und langlebig

Es gibt Dinge, die sind schlichtweg unschlagbar. Alte Jeansstoffe gehören für mich dazu. Von Hand, aus Leder etwa, gefertigte Gebrauchsgüter und Utensilien ebenso. Irgendwie kommt da qualitativ nichts anderes hin. Zudem haben beide Sachen, so finde ich, eigene Handschriften und erzählen eindrucksvolle Geschichten.

Vom Türlersee und der bösen Vrene

Je nach Wetterlage hat der Türlersee ganz unterschiedliche Gesichter. An einem sonnigen Tag sieht er hell und heiter aus, ziehen aber Blitz und Donner heran, wirkt er düster und beängstigend. Da erstaunt es nicht, dass seit jeher die Fantasien der Menschen beflügelt wurden und einige Sagen entstanden sind. Eine davon handelt von der bösen Vrene und wird von Ernst Ludwig Rochholz erzählt.

Von Hand und mit Liebe bedruckt

Mode ist, so sagt man, schnelllebig. Stimmt wahrscheinlich. Ganz sicher aber wird Mode, oder was als solche auf dem Markt angepriesen wird, selten fair produziert. Oder nachhaltig. Ausnahmen gibt es natürlich auch. Und solche, die sich dem Diktat der Mode entziehen und selber kreativ werden.

Meindl – Schuhwerk mit Tradition

Was einst die totale Normalität war, ein Vollleder-Wanderschuh, zwei- oder dreifach genäht und robust bis in alle Ewigkeiten, wird heutzutage als Sonderbarkeit gehandelt. Doch die Industrie hat, trotz aller Experimentierfreudigkeit, keinen auch nur annähernd so hochwertigen Ersatz gefunden. Ein bisschen burlesk, finde ich, und huldige mit Entzücken den altbewährten Werten.