Das legendäre Douk-Douk

Genial einfach – einfach genial

Was gut ist, muss nicht neu erfunden werden. Man sollte nur wissen, dass es solcherlei gibt. Die Messer von Douk-Douk, finde ich, gehören in ebendiese Kategorie.

Das legendäre Douk-Douk gehört fraglos in diese Kategorie. Ein schlichtes Messer, unkompliziert konstruiert und dennoch hocheffizient. Eine Klinge aus Kohlenstoff-Stahl, ein Griff aus gefalztem Blech und zwei Nieten, die das funktionale Teil zusammenhalten. Eine Feder zur Fixierung und ein Bügel zum Umhängen. Fertig. Viel mehr ist da nicht. Ausser vielleicht eine spannende Geschichte, die sich zu lesen lohnt.

Lässt uns Männer wie Buben fühlen
Für unsere Grossväter und Väter war das ganz normal: Ohne Taschenmesser war man nicht richtig angezogen und so ging der Mann damals nicht aus dem Haus. Basta! Auch der moderne Mann, so finde ich, sollte das tun. So ein Messer ist ja durchaus etwas nützliches. Und lässt uns Männer wieder wie Buben fühlen.

«Was man als Kind geliebt hat, bleibt im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter.» – Khalil Gibran

5
8 Kommentare
  1. Jasmine
    Jasmine sagte:

    Es gibt natürlich auch heute noch Männer, welche mit dem Messer aus dem Haus gehen; wahrscheinlich nicht immer jene, welche wirklich ein solches dabeihaben sollten.

    Antworten
    • Urs Blöchliger
      Urs Blöchliger sagte:

      Ja, da ist was dran an dieser These. Aber wie heisst es so treffend: »Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel jeder Verantwortung.»

      Antworten
  2. Sabine Eigner
    Sabine Eigner sagte:

    Lieber Urs,
    vielen Dank für diesen schönen Artikel über das Douk-Douk und das du an das Handwerk des Messermachers erinnerst.
    Wir von Passion France freuen uns sehr darüber. Übrigens ist das Douk-Douk nicht nur ein treuer Begleiter, es wird auch seit 1928 von Hand gefertigt.

    Antworten
    • Urs Blöchliger
      Urs Blöchliger sagte:

      Na dann mal viel Spass auf der Messe und auch dir gutes Gelingen. Und vielleicht bis bald, hier auf dieser Seite, mit etwas Hübschen von dir.
      In diesem Sinne: Hau Kola lieber Stefan.

      Antworten

Dein Kommentar

Willst du mitdiskutieren?
Hinterlasse eine Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.