Von Hand gefertigter Holzstempel aus Indien

Von Hand und mit Liebe bedruckt

Mode ist, so sagt man, schnelllebig. Stimmt wahrscheinlich. Ganz sicher aber wird Mode, oder was als solche auf dem Markt angepriesen wird, selten fair produziert. Oder nachhaltig. Ausnahmen gibt es natürlich auch. Und solche, die sich dem Diktat der Mode entziehen und selber kreativ werden.

Der Block-, auch Stempeldruck genannt, zählt zu den ältesten Druckverfahren. Abgesehen vom reinen Bemalen irgendwelcher Oberflächen und Materialien ist es wohl das archaischste überhaupt. Kein industrielles Prinzip also, sondern reines Handwerk. Auf meiner Spurensuche nach solcherlei Brauchtum habe ich Anja Vanal ausfindig gemacht, die kreative Handarbeiterin kürzlich in ihrem Geschäft in Wädenswil getroffen und ihr bei ihrem Tun und Schaffen über die Schulter geguckt.

Auf hohem Niveau
Irgendwann, so denke ich, hat wahrscheinlich jeder in der Kindheit ein mit Farbe bemalter Kartoffelstempel auf ein Stück Papier oder ein altes T-Shirt gedruckt. Das, was Anja tut, ist im Prinzip genauso einfach, sie tut es lediglich auf hohem Niveau. Mit dem Resultat, dass ihre Kreationen getragen werden wollen. Und zwar für lange Zeit. Erstens, weil jedes Teil eine Einzelanfertigung ist und, zweitens, dieses uralte Handwerk dem Stoff Charakter und Individualität verleiht.

Wunderbare Erfahrungen
Darum rate ich, jeder und jedem der Lust auf eine besondere Note hat, sich diesem Thema eines Tages anzunehmen. Und dabei ganz wunderbare Erfahrungen zu machen.  Zum Beispiel an einem Übungskurs mit Anja. Dazu sag ich nur soviel: habt Spass!

 

«Handwerk hat Seele.»  – Frank Dommenz

 

6
7 Kommentare
  1. Corinne
    Corinne sagte:

    Ich finde es toll, dass heute noch mit solchen Methoden Accessoirs bedruckt werden. Ein Klick auf die Homepage von Maasa lohnt sich. Spannend finde ich auch die dort angebotenen Reisen. Ich war selbst schon in Indien, mir hat es sehr gut gefallen. Lieber Hau Kola, weiter so!

    Antworten
    • Urs Blöchliger
      Urs Blöchliger sagte:

      Liebe Corinne, danke ganz herzlich für deine Glückwünsche.
      Ja, das Thema Maasa ist in der Tat einen «Klick» wert. Oder einen persönlichen Besuch. War soeben selber vor Ort und habe, zusammen mit der Anja, mein erstes T-Shirt bedruckt. Grosse Klasse das Resultat. Schon nur der Prozess als solcher ist ein Abenteuer und macht ganz einfach grossen Spass.

      Antworten
    • Anja Vanal
      Anja Vanal sagte:

      Liebe Corinne
      Danke für Dein Feedback. Ja es ist fantastisch dass es den Holzstempel-Druck immer noch gibt., sei es in Indien oder auch wieder in der Schweiz. Meine Leidenschaft pur. Und diese Leidenschaft ist natürlich gekoppelt mit meinen Reisen die ich in Indien anbiete. Ich bin seit 10 Jahren intesiv in Indien unterwegs, und dieses Knowhow gebe ich gerne weiter.

      Antworten
  2. Anja Vanal
    Anja Vanal sagte:

    Lieber Urs
    Vielen Dank für Deinen wunderbaren Artikel über meine Arbeit mit Maasa. Ich freue mich immer wieder extrem wenn ich merke, dass altes Handwerk die Mensch auch heute noch fasziniert. Es war inspirierend mit Dir über Deine Zukunftsvisionen mit Hau Kola zu plaudern. Super! Weiter so! Einfach toll!

    Antworten
    • Urs Blöchliger
      Urs Blöchliger sagte:

      Ich habe zu danken liebe Anja.
      Der Nachmittag verging im Fluge und ich habe mal wieder etwas dazugelernt. Zum Bespiel, dass man bei der Arbeit konzentriert sein muss und das Philosophieren auf die Pausen verlegen soll. Selbst dann, wenn das mit dem Stempeldruck zunächst «Bubi Eifach» ausschaut. Habe die vergangenen Stunden sehr genossen und am «individualisierten» T-Shirt grosse Freude. Bis ganz bald und einen schönen Urlaub wünsche ich.

      Antworten
        • Urs Blöchliger
          Urs Blöchliger sagte:

          Immer wieder gerne. Habe, wie könnte es anders sein, bereits eine Idee für das nächste Mal. Und ja, diese Stempeln hatte eine, anders kann man es nicht nennen, meditative Wirkung auf mich. War total entspannt anschliessend und rundum zufrieden. Bis bald und ganz liebe Grüsse.

          Antworten

Dein Kommentar

Willst du mitdiskutieren?
Hinterlasse eine Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.